Respect & Peace für Yvonne Staples

Gepostet von am 11. April 2018

Trauer bei den legendären Staple Singers: Die Tochter des Bluesgitarristen Roebuck „Pops“ Staples und Managerin der Gospel-Gruppe starb am 10. April im Alter von 80 Jahren an Darmkrebs.

Die vier Geschwister Cleotha, Yvonne, Mavis und Pervis sangen gemeinsam mit ihrem Vater in den frühen 50er Jahren in der Baptistenkirche in Chicago. 1955 erschien ihre erste Single mit dem Titel „Sit down Servant“. Nach weiteren Veröffentlichungen bei diversen Labels stiegen sie 1968 bei Stax ein. Sie wurden Begleitband von Booker T. & The MG’s und ihre Musik wurde funkiger. Produzent Al Bell sorgte für Hits wie „Respect yourself“ oder „I’ll take you there“ in den frühen 70ern. Nachdem Stax in finanzielle Schwierigkeiten geriet, holte Curtis Mayfield die Staples zu seinem Label Curtom Records und produzierte mit ihnen das Soundtrack-Album „Let’s do it again“ mit der gleichnamigen Hit-Single, die sich in den USA millionenfach verkaufte.

Auch in den 80er und 90er Jahren waren die Staple Singers weiterhin musikalisch aktiv.

Vater Pops starb im Jahr 2000, dessen älteste Tochter Cleotha 2013.

Während Mavis Staples zur bekanntesten Stimme der Gruppe avanchierte, war Yvonne später die Managerin der Band, bevor sie sich in den 90ern auflöste.

In Erinnerung an Yvonne Staples spiele ich in der Soulfunky Radio Show Ausgabe 8/2018 ihren 72er Hit „Respect yourself“.

Rest in Peace, Love & Respect Yvonne Staples!

Bildnachweis: Gemeinfrei, Quelle: Wikipedia. Das Foto entstand im Rahmen einer Soultrain-TV-Show im September 1974 und zeigt neben den Staple Singers auch Soultrain-Moderator Don Cornelius.

Doppel-CD „Ultimate Staple Singers“ hier kaufen

Getaggt als

Soulfunky Radio

Soulfunky Radio

Current track
TITLE
ARTIST

Background